Bildverarbeitung mit Intelligenz

Industrieautomation

Anwendungen der Bildverarbeitung

Messen

Überblick

 

Beim Messen mit Bildverarbeitung geht es in der Regel um das Messen geometrischer Größen. Es ist eine Form der optischen Messtechnik und zeichnet sich dadurch aus, dass sie berührungslos und zerstörungsfrei arbeitet. Das Messen mittels Bildverarbeitung ist besonders auch für eine schnelle, prozessintegrierte Serienmaßkontrolle geeignet. Das Prüfobjekt wird dabei nicht beeinflusst.

Theorie und Technik

 

In Anlehnung an konventionelle tastende Messverfahren bildet das Antasten von Kanten die Grundlage für die Maßbestimmung. Kantenorte können direkt als Maßpunkt verwendet werden oder sie werden zu komplexeren geometrischen Größen wie Geraden, Kreise, Bögen u.ä verrechnet. Anschließend kann mit diesen Primitivelementen jedes beliebige Teilemaß ermittelt werden.

Hier erfahren Sie demnächst mehr über die theorethischen Hintergründe beim geometrischen Messen mittels digitaler Bildverarbeitung.

 

Anwendungsbeispiele

...

Komponenten

...

Copyright aviCOM GmbH, Alle Rechte vorbehalten, 2012

Impressum